Inhalt

Stellenausschreibung

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen Dienstleistungen für Erfinderinnen und Erfinder sowie Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine oder einen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/div)

für unser Informations- und Dienstleistungszentrum am Standort Berlin.

Ihre wesentlichen Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den gewerblichen Rechtsschutz durch Marketingmaßnahmen in Kooperation mit regionalen und nationalen Partnern
  • Mitarbeit bei der vorbereitenden Planung, Organisation, Koordinierung, Monitoring, Evaluation und Umsetzung von Schulungskonzepten, Workshops, Events und Messen auch in digitalen und hybriden Formaten
  • Mitarbeit bei der Koordinierung und Umsetzung von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen für diese Aktivitäten
  • Koordinierung der DPMA-Beteiligung an regionalen und überregionalen Messen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Produkten für die Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit anderen Abteilungen (z.B. Beiträge, Präsentationen und Vorträge vorbereiten, koordinieren, aktualisieren, Vorträge online und offline halten)
  • Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit den Patentinformationszentren und weiteren Institutionen
  • eigenverantwortliche Planung und Koordination von Terminen

Wir setzen voraus:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare abgeschlossene Hochschulbildung mit Bezug zum Aufgabengebiet oder ein erfolgreich abgeschlossener Fortbildungslehrgang/Angestelltenlehrgang mit dem Abschluss Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt
  • Fachkenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement (auch digital) sowie Marketing
  • sehr gute Kenntnisse der Amtssprache Deutsch, die mindestens der Niveaustufe C 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) entsprechen
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse zu den verschiedenen gewerblichen Schutzrechten
  • Kenntnisse im Bereich der Wirtschaftswissenschaften
  • Erfahrungen mit Projektarbeit und Projektorganisation
  • Erfahrungen im Einsatz moderner Kommunikations-, Kollaborations- und Präsentationstechniken und -tools
  • hohes analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte adressatengerecht aufzubereiten und zu erläutern

Wir bieten:

  • eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigter in der Entgeltgruppe 9b der Anlage 1 der EntgO Bund bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung als Bundesbeamtin bzw. Bundesbeamter im gehobenen Dienst auf Probe (als Regierungsinspektorin bzw. Regierungsinspektor, Besoldungsgruppe A 9) und grundsätzlich nach drei Jahren Verbeamtung auf Lebenszeit. Für Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis ist eine Beförderung bis zur Besoldungsgruppe A 11 möglich.
  • abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und vielseitige Tätigkeiten
  • einen sicheren und modernen Arbeitsplatz
  • gute Aufstiegsmöglichkeiten
  • gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (Gleitzeit, Teilzeit- und Telearbeitsangebote)
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Ihre Bewerbung

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung - gerne per E-Mail - bis zum 13. Februar 2022 an:
Deutsches Patent- und Markenamt
Sachgebiet 4.1.1.e - Personalgewinnung
Herr Bartl
80297 München
E-Mail: Bewerbung@dpma.de
Telefon: +49 89 2195-3245

Wir verstehen uns als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßen daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung und freuen uns über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Bei gleicher Eignung berücksichtigen wir Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt. Ebenso berücksichtigen wir Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitarbeit entsprechend den personellen und organisatorischen Möglichkeiten.

Personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens von Ihnen erhalten, verarbeiten wir im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber.

Stand: 24.01.2022