Inhalt

Das Deutsche Patent- und Markenamt beteiligt sich an der 16. Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin

Pressemitteilung vom 7. Juni 2016

München. Am 11. Juni 2016 beginnt um 17 Uhr die Lange Nacht der Wissenschaften 2016 und endet um 24 Uhr. Ein umfangreiches Programm ermöglicht spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft und Forschung.

In der "Klügsten Nacht des Jahres" öffnen 73 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin ihre Pforten, darunter auch das Technische Informationszentrum Berlin (TIZ Berlin) des Deutschen Patent- und Markenamts. Mit seinen diesjährigen Kooperationspartnern Art & Science Node (ASN) und MAPEGY GmbH gestaltet es ein interessantes und abwechslungsreiches Erlebnis für Groß und Klein. Viele attraktive Angebote erwarten Sie im TIZ Berlin:

  • "Kunst trifft Wissenschaft"
  • "Panoramafotografie"
  • "Die Entdeckung des Planeten Neptun"
  • "Berliner Erfindungen"
  • und vieles mehr

Umfangreichere Informationen zur Langen Nacht der Wissenschaften 2016 sowie zum Programmangebot des TIZ Berlin und anderer Veranstalter finden Sie externer Link hier.

Das Deutsche Patent- und Markenamt

Das DPMA ist das Kompetenzzentrum des Bundes auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes in Deutschland. Mit mehr als 2 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es das größte nationale Patent- und Markenamt in Europa und weltweit das fünftgrößte nationale Patentamt. Die Beschäftigten in München, Jena und Berlin erteilen Patente, tragen Marken, Gebrauchsmuster und Designs ein und verwalten sie. Außerdem informieren sie die Öffentlichkeit über gewerbliche Schutzrechte. Weitere Informationen zum DPMA finden Sie unter https://www.dpma.de.

Stand: 13.07.2022